Heute läutete Nikon, als einer der Letzten, auch noch die Aera der Systemkameras ein. Die Nikon 1 Serie.

Nach langen Wochen voller Gerüchte präsentierte Nikon nicht unbedingt das, was zum Teil erwartet wurde. War doch die Rede von einer neuen Nikon D4 als Nachfolger der Nikon D3, aber auch über eine Nikon D400, der angeblichen Nachfolgerin der D300 wurde heftig Diskutiert. Es kursierten schon Bilder und viele spekulative, technische Daten im Internet. Aber auch über neue Systemkameras wurde spekuliert.

Erst gestern wurde ich durch einen Tweet auf die Seite http://iamcomings.com/ aufmerksam. Mann solle den Link weiterverbreiten und dann anschauen. Wie gewünscht habe ich auch einen Post im Facebook abgesetzt. Der Counter schien heute gegen 19 Uhr bei 0:00:00 anzukommen. (Anm.: Eine reine Flashseite die auf keinem iPad funktioniert.)
Doch im Laufe des Tages mehrten sich dann die Informationen über eine neue Systemkamera, der Nikon 1. So stellte sich die Frage was den die Counter Seite zu bieten hat?
Gespannt guckte ich immer mal wieder auf die Seite. Was kam um 0:00:00 Uhr? Eine lausig aufgelöste Flash Seite die krampfhaft versucht ein Filmchen abzuspielen was aber einfach nicht funktioniert. Unglaublich! Sollte diese Seite tatsächlich von Nikon selbst stammen finde ich das mehr als eine peinliche Einlage! Was soll den das? Na ja, die Seite funktioniert auch um 23.30 Uhr noch nicht. Ich hoffe, dass in der Nikon 1 etwas mehr Qualität steckt als in der verpixelten, stockenden Flashseite.

Also werfen wir einen Blick auf die funktionierenden Webseiten von z.B. fotointern.ch oder dpreview.com. Da finden wir alle erdenklichen technischen Daten zu den soeben neu vorgestellten Systemkameras. Auch ist zu erfahren, dass wir noch einen Monat die technischen Daten lesen dürfen bevor es die Geräte zum kaufen gibt. Ist das eine Nikon Marketingstrategie? Schade eigentlich. Da hätte ich Nikon mehr zugetraut. Wird uns in den nächste Tagen evt. ein anderer Anbieter auch noch eine Systemkamera präsentieren? Oder hält sich Canon aus diesem zukunftsträchigen Business heraus? Lassen wir uns überraschen. Aber für dieses Vorgeplänkels muss ja einen Grund haben. Erinnert mich etwas an die Firma mit dem Apfel…

Was mich jedoch positiv überraschte und beeindruckte, Nikon scheint sich nicht von dem Gigapixelwahn anstecken zu lassen und getraut sich, eine Weltneuheit mit ’nur‘ 10 Megapixel zu präsentieren. Denn nur die wenigsten Käufer wissen, dass zu hohe Pixeldichten auf kleinen Sensoren eher kontraproduktiv sind.Eine der meistgestellten Fragen, wenn ich mit meiner Nikon unterwegs bin, ist die Pixelzahl der Kamera.

Aber gut, es gibt da noch viele andere Daten die mal erst zu überprüfen, testen und zu vergleichen sind. Und da die Kameras erst in einem Monat lieferbar sind haben wir noch ein wenig Zeit. Vielleicht schaue ich mir vorher schon mal die Samsung NX200 an. Aber oh weh, die ist auch noch nicht erhältlich.

Also noch kurz eine Anmerkung zum Titel: Auftakt gelungen? Ich finde nein. Ein nicht erhältliches Produkt so pompös an einem Stichtag zu präsentieren mit einer Counterseite die zu spät bei 0 angelangt und dann nicht mal funktioniert, das finde ich sehr schwach. Es entspricht nicht der Qualität die ich sonst von Nikon Geräten gewohnt bin. Hoffen wir, dass um so mehr in der Technik steckt als im Marketing und dann passt es.

Wer eine Nikon 1 mal testen konnte soll doch kurz ein Feedback zur Kamera geben …

3 thoughts on “Nikon mit neuer Systemkamera Nikon 1 – Auftakt gelungen?

Kommentar verfassen