Heute machten wir einen Ausflug zur Insel Mainau beim Bodensee. Eine sehr schöne Insel welche auf jeden Fall einen Tagesausflug wert ist.

Es war wieder fantastisches Wetter. So wie die letzten drei Wochen. Im Bezug zur Fotografie hat dieses sonnige Wetter jedoch einen kleinen Nachteil.
Zwischen 10 und 17 Uhr kann man draussen viele Motive nicht aufnehmen. Die Sonne leuchtet zwar alles schön an, im Gegenzug gibt es aber ebenso ’schöne‘ Schatten. Eine Aussenaufnahme bekommt bei diesen Lichtverhältnissen also eine Bilddynamik von weit über 10 Blenden. Und das verkraften nur die wenigstens Kamerasensoren. Dazu muss man unbedingt im RAW Format fotografieren um danach die gewünschten Helligkeitskorrekturen vorzunehmen. Die Sonnenblende (Streulichtblende) ist bei diesem Licht an jedem Objektiv Pflicht. Leider wissen dass höchstens 10% der DSLR Besitzer, wie ich heute wieder feststellen durfte.

Trotzdem schleppe ich meine Nikon D800 bei solchen Ausflügen meistens mit. Ich könnte ja ein Motiv verpassen :-).
Und so machte ich wenigstens in der schönen Schlosskirche St. Marien dann doch noch eine Aufnahme. Auch hier hat das Bild einen sehr grossen Dynamikumfang, weil die Sonne rechts direkt durch die grossen Kirchenfenster scheint. Durch die komplexen Strukturen in Kirchen gibt es meistens irgendwelche extrem hellen und dunkle Bereiche. Für die D800 waren die Lichtverhältnisse jedoch kein Problem.
Da ich kein Stativ dabei hatte schraubte ich die ISO kurz auf 800 hoch und fotografierte mit eingestellter Blende f/9.5. So blieb eine Verschlusszeit von 1/125 Sek. was man (entgegen diverser Forenbeiträge) problemlos aus der Hand fotografieren kann. VR = Off. Objektiv Nikkor 24 – 120 / f4.

Wie immer das Bild anklicken um es im grossen Format zu betrachten.

2 thoughts on “Schlosskirche St. Marien – Insel Mainau (D)

  1. Du hast jetzt bei diversen Bildern angegeben, VR ausgeschaltet zu haben. Hat das neben der Tatsache, dass gewisse Verschlusszeiten problemlos zu halten sind, auch noch weitere Gründe?

    1. Hi Michi
      Danke für die Frage.
      In den letzten zwei Post’s ist die Info einzig, dass es auch ohne VR für ein scharfes Bild gereicht hat.

      Manchmal traue ich dem VR auch einfach nicht, kann das aber nicht begründen.

      Bei Stativ, Langzeitbelichtung und Panoramas schalte ich es bewusst ab.

      Muss mal bei Gelegenheit einen VR On/Off Test machen 🙂

      Gruss
      Heinz

Kommentar verfassen