Gestern liefen wir von Lufingen nach Embrach an das Oberdorffest. Auf dem Weg dorthin sahen wir zum ersten Mal den Weiher Chlostergumpen.

Heute Abend wollte ich unbedingt nochmals dorthin um zu schauen ob sich der Ort für coole Nachtaufnahmen eignet.
Leider hatte ich bei der spontanen Aktion mit dem falschen Feind gerechnet. Ich packte rasch eine Jacke ein, dabei war es gar nicht kalt. Dafür hatte es Mücken. Mücken und ich sind leider nicht kompatibel, denn die haben mich zum fressen gern und das mag ich gar nicht.

So entstanden also folgende Testaufnahmen.

Die Aufnahmetechnik nennt sich Light Painting oder Light Graffiti. Ich bin noch nicht so geübt in dieser Aufnahmetechnik und meine LED Lenser Taschenlampe war viel zu Hell für meine Lichtzeichnungen. Es wird wohl nicht das letzte Mal sein, dass ich dort zu späten Abendstunden rumgeistere. 🙂

Und hier noch eine Aufnahme ohne Zusatzlicht. Einfach eine Langzeitbelichtung von rund 150 Sekunden.

Kommentar verfassen