Vor einiger Zeit berichtete ich über 100 Days und Kickstarter. Nun habe ich zum ersten mal auch bei einem Kickstarter Projekt mitgemacht.

Seit längerem bin auf der Suche nach einem Timelapse DSLR Slider, also einer Vorrichtung mit welcher man bewegte Zeitraffer Aufnahmen machen kann. Ursprünglich fasste ich die Lösung Stage Zero Ultimate Bundle von Dynamic Perception ins Auge. Doch dieses Produkt kann man nur in Deutschland und nur bei einer Firma erwerben. Die Transport- und Zollkosten könnten dabei in unkontrollierte Höhen schnellen.

Darum entschied ich mich für einen Eigenbau. Dabei entstand die Idee, eine Kombination aus einem Slider wie der Stage Zero verbunden mit einem Skater Dolly zu bauen. Erste Versuche mit einem Prototyp zeigten jedoch schnell, dass hier CNC Präzision gefragt ist. Dazu fehlt mir jedoch die Erfahrung, passende Maschinen und die Zeit. Zudem fand ich bis heute keinen Importeur für den Bausatz der Motorsteuerung, dem Dolly Shield MX2. Von Deutschland will ich das Teil nicht selbst importieren.

So fand ich am Wochenende das Kickstarter Projekt von CineMoco. Der CineMoco Slider von Cinetics kann genau das was ich suchte.
Der CineMoco Slider ist quasi ein Skater Dolly, also ein Kamera Rollbrett und gleichzeitig ein DSLR Slider.
Eine der krassesten Time Lapse Filme ist z.B. The Chapel von Patryk Kizny.

Ein weiteres Beispiel ist eine Nachtaufnahme in der zukünftigen 4K Auflösung, also der vierfachen HD Auflösung:

So habe ich mich zum sogenannten Backer gemacht und mich finanziell an dem Projekt beteiligt.
Cinetics benötigt 50’000$ damit das Projekt lanciert wird. Da bereits über 70’000$ zusammen kamen und das Projekt noch 22 Tage läuft, wird es garantiert durchgeführt.
Die Auslieferung der ersten Produkte sollte bereits Ende Oktober 2012 stattfinden. Da bin ich mal gespannt.

So sieht dieser CineMoco Slider aus:

Es ist eine dreirädrige Platte mit einem Motor und einer Steuerungseinheit. Darauf kommt die Spiegelreflex Kamera. Das Teil kann man eigenständig auf einer glatten Fläche laufen lassen oder auf dem Träger gleiten lassen. Der SkateTrack führt das Ganze natürlich viel präziser und ruhiger. Also läuft die Kamera Schritt für Schritt auf diesem SkateTrack und die Steuerung löst zwischendurch an der Kamera das nächste Bild aus. So eine Aufnahme kann schnell 1 – 3 Stunden dauern. Daraus entsteht dann eine Timelapse Sequenz von etwa 30 Sek. – 2 Minuten.

Im Detail sieht der Antrieb so aus:

Das Produkt machte auf mich einen professionellen und wertigen Eindruck. Zudem hat die Firma bereits ein Kickstarter Projekt erfolgreich durchgeführt. Darum habe ich mich entschieden mich an dem Projekt zu beteiligen.

Hier die kleinere und günstigere Variante ohne SkateTrack. Eigentlich kann man einen SkateTrack ja auch selbst bauen.

Alle Informationen bei Kickstarter zum „CineMoco – Robotic Camera Dolly for Timelapse and Video“ Projekt >>>

 

Erste Versuche mit Timelapse Aufnahmen mit der Nikon D800 habe ich bereits gemacht. Hier bewegt sich natürlich die Kameraposition noch nicht, da ich ja noch keinen Slider habe 🙂
Für eine Ausstellung im April 2013 werde ich definitiv ein paar coole Timelapse Aufnahmen benötigen. Darüber berichte ich aber später.

Kommentar verfassen