Heute Abend war das Wetter optimal für erste Timelapse Test – Aufnahmen.

Also machte ich mich mit meinem Equipment auf den Weg und startete meine ersten Timelapse Versuche.

Mit einer Stirnlampe installierte ich das Slider Gestell und positionierte darauf den Dolly mit der Nikon D800 und das Sigma 12 – 24mm. Die Programmierung des Sliders werde ich mal separat beschreiben.
Der CineMoco Slider im seinem ersten Timelapse Einsatz:
Bitte Bild anklicken. (Bei der verkleinerten Vorschau wirken die Bilder viel dunkler als im Grossformat.)
Cinetics CineMoco - Timelapse

Um den ersten Testfilm zu rendern benötige ich noch etwas Zeit. Erste Erkenntnisse gab es trotzdem bereits.

1. Die Temperatur war um den Gefrierpunkt und nach ca. 45 Minuten ist das Objektiv beschlagen. Die Bilder wurden zusehends verschwommener. Die Berichte über beheizte Objektive haben als durchaus ihre Berechtigung.

2. Um die Zeit etwas zu verkürzen machte ich nebenbei ein paar LAPP Aufnahmen. Natürlich sollte man genug Abstand zum Timelapse Bildausschnitt einhalten. So hat es zwischendurch einzelne Aufnahmen wo man mich rumturnen sieht.

3. Testaufnahmen sollte man eher am Tag machen. In der Nacht sind die Betriebsbedingungen wesentlich erschwert.

4. Der Vordergrund (Schilf) ist zu weit von der Kamera entfernt. Die Bewegung der Kamera ist so nicht sehr gut erkennbar.

LAPP – Light Art Painting Photography

Geplant war eine Stunde Aufnahme mit dem Slider. So konnte ich in der Zwischenzeit verschiedenste Lichteffekte ausprobieren.

Diese Aufnahmen machte ich mit der Nikon D300 und einem Nikkor 12 – 24mm. Der Qualitätsunterschied zur Nikon D800 ist bei diesen Nachtaufnahmen extrem. Die D300 rauscht bei ISO 800 schon wesentlich stärker als die D800 bei ISO 3200.

Lichtspuren im Moor
LAPP Fotografie

 

Hier eine klassische LAPP (Light Art Painting Photography) Lichtkugel. Ein klassisches Einsteiger Motiv.

LAPP Fotografie

Etwas dunkel geraten: Blauer Lichterzauber. Bei kalibriertem Monitor und grossem Bild kann man jedoch auch den Hintergrund noch erkennen.LAPP Fotografie

Ich werde wohl auch die LAPP Aufnahmen mit der Nikon D800 machen müssen. Die D300 hat einfach zu wenig Dynamik um diese extremen Lichtverhältnisse ordentlich abzulichten.

LAPP Fotografie

Fortsetzung folgt …

 

Kommentar verfassen