Am 19. Februar 2013 ist eine neue Firmware für die Olympus OM-D E-M5 herausgekommen.

Die Systemkamera OM-D E-M5 enthält zwei verschiedene Firmware-Varianten.
Eine ist für den Body (also das Gehäuse) und die zweite Version ist für die Lens (also die Objektive).

So kann Olympus getrennte Firmware Versionen führen. Meine Kamera wurde mit der Version Body: 1.2 und Lens: 1.1 ausgeliefert.
Die Version Lens ist natürlich davon abhängig, welches Objektiv gerade an der Kamera angeschlossen ist. Jedes Objektiv kann nämlich eine andere Version enthalten.

Die getrennten Firmwaren führen zu einem etwas unglücklichen Update Handling. Man muss nämlich jedes Objektiv an die Kamera anschliessen und je Objektiv ein separates Update durchführen.

Dies ist also die neuste Firmware:

Firmware update for OM-D series
Model name
ver.
Description
How to update
Release
E-M5
1.6 Click here Digital Camera Updater
Feb. 19, 2013

Um die Firmware auf der Kamera durchzuführen muss man den „Digital Camera Updater“ auf dem Computer installieren.

Auf meinem Windows 8 Rechner führte der erste Installationsversuch zu einem Systemreset. Also vor der Installation alle Daten speichern und Programme schliessen. Im zweiten Anlauf funktionierte die Installation dann ohne Nebenwirkungen.

Zum Updaten frisch geladene Batterie einlegen oder ein Netzteil anschliessen. Olympus OM-D per USB Kabel mit Computer verbinden. Kamera einschalten. Kamera zeigt Menü „Speicher / MTP / Drucken / Schliessen“ an. Auf speicher gehen und OK klicken.

Display an der Kamera wird dunkel. Digital Camera Updater starten auf weiter klicken. Das Programm zeigt nun die aktuelle Version an und die Version auf welche aktualisiert werden kann.

HINWEIS: Von der Version 1.2 wird zuerst die Version 1.4 installiert. Erst in einer zweiten Runde wird dann auf die Version 1.6 updatet.ACHTUNG: Das Update dauert relativ lange. Also auf keinen Fall die Kamera abschalten oder das USB Kabel trennen!Erst wenn im Kameradisplay ein grosses OK angezeigt wird darfst Du die Kamera abschalten. Bei mehreren Objektiven, diese wechseln und den Vorgang wiederholen.

Olympus OM-D Firmware OK
So sieht es aus wenn die Firmeware auf dem neusten Stand ist:
Olympus Camera Updater Firmware OK
Das ist die History von allen Firmware Updates:
Olympus OM-D Firmware History
Interessant ist, dass die mit der Kamera ausgelieferte Version 1.2 explizit nicht mehr unterstützt wird.
Die Version 1.6 behebt Probleme bei der Belichtungseinstellung bei ISO 2000 und höher.
Als Zweites werden gelegentlich auftretende Probleme bei Langzeitbelichtungen behoben.
———-

FAZIT

Andere Kamerahersteller machen ein Firmware Update via Speicherkarte. Man kopiert die neuste Version einfach auf den Speicher, schaltet die Kamera ein und aktualisiert die Firmware. Die Variante von Olympus ist jedoch auch OK.
Dass es pro Objektiv je eine Firmware gibt macht die Sache etwas unübersichtlich aber flexibel.
Ebenso vermisse ich einen Abodienst wo ich mich anmelden kann und automatisch über neue Versionen informiert werde. Evt. geht es über den Kamera – Registrierungsdienst.
Auf der Schweizer Webseite von Olympus muss man zuerst den Support suchen. Zuerst auf die Kameraseite navigieren und dann zuunterst unter Service gibt es einen kleinen Hinweis zu den Downloads. Dort das Kameramodell auswählen. Aktuell wird da die Version 1.1 als Neuheit vom April 2012 angeboten. Das ist kein Kundenservice!
Veraltete Firmware wird als Neuheit angeboten
Auf der Japanischen Seite wird aktueller über die neuste Firmware informiert >>>

Kommentar verfassen