Als meine Frau heute morgen um 6 Uhr ‚tschüss‘ sagte und zur Arbeit fuhr, erwähnte sie noch nebenbei, dass Heute mega gutes Wetter ist und es nachher schlechter wird.

Spontan entschied ich mich noch im Halbschlaf, einen Wanderausflug zu machen.

Letztens entdeckte ich bei Google Earth das „Ofenloch„. Und so sass ich bereits um 7.30 Uhr im Auto, beladen mit der Nikon D800, der Olympus OM-D E-M5 und etwas Verpflegung. Im Navi stellte ich den Schwägalp-Pass als Ziel ein.

Kurzausflug Region Schwägalp

Als ich um 9 Uhr die Schwägalp erreichte ahnte ich schlimmes. Es war kalt und es lag noch sehr viel Schnee herum. Den Wegweiser in Richtung „Chräzerenpass“ fand ich schnell. Doch ein Wanderweg war weit und breit nicht zu sehen. Nicht einmal Fussspuren im Schnee konnten mich auf den richtigen Pfad führen.

Kurzausflug Region Schwägalp

Es schien mir auch, dass der 5 Stunden Tripp über den Schnee doch etwas anstrengend werden könnte. Darum entschied ich mich für eine Routenänderung und marschierte spontan in Richtung Siebenhütten.

Kurzausflug Region Schwägalp

Ich begegnete auf der Strecke nur einem einzigen Wanderer der meinte, dass es ziemlich streng sei auf dem Schnee zu laufen. Wie Recht er hatte. Da wusste ich noch nicht, dass ich schlussendlich ganze 5 1/2 Std. unterwegs sein werde.

Kurzausflug Region Schwägalp

Mein Jagdinstinkt nach guten Bildern trieb mich immer weiter bis zur Langälpli Hütte. Das ist etwa in der Mitte zwischen der Schwägalp und dem Kronberg. Immer wieder hielt ich zwischendurch an und suchte nach spannenden Motiven.

Kurzausflug Region Schwägalp

Einmal mehr waren die Lichtverhältnisse alles andere als optimal. Die Sonne zeigte sich von der besten Seite und produzierte damit ebenso starke Schatten. Dadurch entstand eine Bilddynamik die vor 10 Jahren die meisten Kameras in die Knie gezwungen hätten. Doch Heute ist das kein grosses Problem mehr, man muss einfach die Bilder mit Lightroom relativ stark nachbearbeiten.

Kurzausflug Region Schwägalp

Auf obigen Bild sieht man sehr gut, dass ein Schatten nicht immer Grau oder Schwarz sein muss. Da der Himmel dank der Sonne ein kräftiges Blau erzeugt, leuchtet der Schnee überall wo es keine Sonne hat in Blau. Durch das nachträgliche Aufhellen der Bilder kommt das noch mehr zur Geltung.

Kurzausflug Region Schwägalp

Das folgende Bild entstand kurz vor der Langälpli Hütte mit Blick auf den Säntis.

Kurzausflug Region Schwägalp

Um nicht auf dem selben Weg zurück zu wandern wollte ich zur Chammhaldenhütte laufen.

Kurzausflug Region Schwägalp

Doch wegen dem vielen Schnee fand ich im „Brugger Wald“ plötzlich den Weg nicht mehr. Und so marschierte ich unfreiwillig abseits des Wanderweges durch die unberührte Natur.

Kurzausflug Region Schwägalp

Schlussendlich kam ich so stark vom Weg ab, dass ich irgendwo zwischen der „Chli Schwägalp“ und der „Grosse Schwägalp“ wieder Spuren von Schneeschuh Wanderern fand. Der weicher werdenden Schnee erschwerte mir das Laufen immer mehr.

Kurzausflug Region Schwägalp

Bei der Aufnahme von obigem Bachlauf zwischen den Schneedecken stand ich plötzlich in einer Schlammsauce. Bevor ich mich rettete musste ich natürlich noch schnell ein Bild machen 🙂

Kurzausflug Region Schwägalp

Nun war ich noch knapp eine Stunde von der Schwägalp entfernt. Nur wusste ich da noch nicht, dass ich gleich so starke Muskelschmerzen in den Oberschenkeln bekommen werde, dass ich fast alle 50 Meter einen Stop einlegen musste…

Kurzausflug Region Schwägalp

Kommentar verfassen