Adobe Lightroom 5 ist nun erhältlich. Nach der Beta Phase (ich berichtete darüber) ist nun die finale Version erhältlich.

Im Jahre 2007 kaufte ich die Adobe Lightroom Version 1. Als Beta Tester der ersten Generation erhielt ich das Programm damals zu einem reduzierten Preis. Seither habe ich jedes Update und jedes Master Release gekauft. Damals wurde Adobe und die Lightroom User noch belächelt. Heute ist Lightroom ein mächtiges Werkzeug für Vielfotografierer geworden.
Dabei wird der Preis immer günstiger und die Installationsdatei wird immer grösser. Die erste Version (wenn man nicht im Beta Programm war) kostete soviel ich mich erinnere über 400 CHF. Die aktuelle Vollversion von Adobe Lightroom 5 kostet nur noch 145.80 CHF

So viel habe ich für Lightroom 1, 2, 3, 4 und 5 bezahlt:
Adobe Lightroom 1 bis 5

Grösse der Installationsdatei:
Adobe Lightroom 1 – ?
Adobe Lightroom 2 – ?
Adobe Lightroom 3 – 220 MB
Adobe Lightroom 4 – 735 MB
Adobe Lightroom 5 – 830 MB

So habe ich in den letzten 6 Jahren immerhin 730.- CHF ausgegeben. Doch die Investition hat sich für mich gelohnt. Und so verwalte ich weit über 100’000 Bilder mit Lightroom.

Adobe Lightroom ist die Perfekte Software für Einsteiger-, Hobby- und Amateur Fotografen die ihre Bilder nicht unbearbeitet präsentieren wollen. Nach kurzer Einarbeitungszeit, oder noch besser bei einem Lightroom Kurs, lernt man schnell wie Bilder effizient und professionell bearbeitet werden.

Aber auch viele professionelle Fotografen arbeiten mit Lightroom. Diesen dient die Software in erster Linie als Bilderverwaltungs Tool. Profis bearbeiten ihre Bilder fast ausnahmslos mit Adobe Photoshop.

Für den Hobby Gebrauch muss man nicht unbedingt jedes Update mitmachen. Denn der Funktionsumfang ist seit Lightroom 3 sehr gross. Als Fotofreak leiste ich mir jedoch den Luxus und kaufe jedes Update.

Wichtig: Wer Adobe Lightroom und Photoshop im Einsatz hat, muss auch noch Adobe Camera RAW aktualisieren. Die neuste Version ist Adobe Camera RAW 8.1. Das Update führt man aus Photoshop über „Hilfe“ – „Aktualisierungen“.

Nach der Installation des Updates braucht man viel Geduld. Denn zuerst muss man den resp. die alten Lightroom Kataloge auf die neue Version konvertieren. Mein erster Katalog ist immer noch am konvertieren.

Adobe Lightroom 5 - Katalog Update

Auch wenn man höchsten alle 1 – 3 Jahre ein Master Release Update durchführt, können solche Konvertierungen sehr mühsam sein. Darum habe ich meine Bilder in verschiedene Kataloge unterteilt. z.B. Portrait Privat / Portrait Business / Akt Privat / Akt Business / Private Bilder usw.
Bei der Unterteilung muss man aber bedenken, dass man nicht Katalogübergreifend suchen kann. Wenn ich also eine Diashow zusammenstellen möchte mit Portrait- und Aktbildern gemischt, muss ich jeweils einen Katalog öffnen, die Bilder suchen und exportieren. Bevor man mit verschiedenen Katalogen arbeitet, sollte man sich daher genau überlegen wie man die Bilder aufteilen möchte. Grundsätzlich kann man auch 50’000 Fotos und mehr in einem einzigen Katalog verwalten.

Es ist jedoch auch nachträglich möglich, verschiedene Kataloge zusammen zu führen oder Teilbereiche später in einen neuen Katalog zu exportieren. Es gibt verschiedene Wege wie man seine Bilder organisiert. Dazu könnte man alleine ein paar Blogs schreiben.

Adobe Lightroom 5 - Homepage

Die wichtigsten Neuerungen von Adobe Lightroom 5 findet Ihr auf der Homepage von Adobe >>>

Über meine Erfahrung mit dem neuen Update werde ich später berichten. So wie es aussieht dauert die Konvertierung des Kataloges noch eine Weile.

2 thoughts on “Adobe Lightroom 5 – Jetzt erhältlich

  1. Was passiert beim Aktualisieren des Katalogs mit den alten Fotos? Kann ich diese weiterhin mit der alten RAW Engine bearbeiten und die neuen mit der LR 5 Engine? Geht beides parallel im gleichen Katalog? Konvertieren möchte ich die Fotos nicht, weil diese danach leider oft deutlich anders aussehen. Wie handhabst du das?

    1. Hi Hans, gute Frage.

      So wie es aussieht gibt es von LR 4 auf 5 es keine neue Prozessversion (heisst immer noch 2012). Daher wurde diesbezüglich beim aktualisieren nichts verändert.
      Beim Update von LR 3 (oder älter) auf 4 oder 5 hingegen gibt es diesen Sprung. Ich habe die Entwicklung auf die neuste Prozessversion anpassen lassen, muss man aber nicht. LR blendet dann einfach immer einen Hinweis ein auf die ’nicht neuste‘ Prozessversion. Besonders beim Synchronisieren muss man dann etwas aufpassen.
      Die Anpassung lohnt sich jedoch nur schon wegen dem neuen Schieberegler Konzept seit LR 4.

      Nach dem konvertieren gibt es zwei Kataloge. LR benennt den konvertierten Katalog „Katalogname-2“. Somit kann man theoretisch auch mit der älteren LR Version im alten Katalog weiter arbeiten. Das wird aber unweigerlich zu einem Durcheinander führen.

      Ich werde mir LR 5 in den nächsten Wochen aber noch genauer anschauen. Die Details findet man ja erst im Laufe der Zeit heraus.

      Das aktualisierte RAW wirkt meines Erachtens nicht im LR 5 sondern nur im Photoshop.

      Grüsse
      Heinz

Kommentar verfassen