Das Eigental liegt zwischen Oberembrach und Birchwil. In letzter Zeit wird in den Medien öfters über das Tal mit dem kleinen Weiher berichtet.
Den die Eigentalstrasse, welche durch ein Naturschutzgebiet führt, ist in einem desolaten Zustand (Schlaglöcher) und zur Zeit für den motorisierten Verkehr gesperrt. Darin sehen ein paar Natur- und Tierfreunde die Gelegenheit um die Strasse endlich ausser Betrieb zu setzen.

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Alle Aufnahmen entstanden mit der gefürchteten Drohne DJI Phantom. Bestückt mit der ‚Spionagekamera‘ GoPro Hero 3. 🙂

So erkundete ich heute das Naturschutzgebiet aus der Luft und das bei praller Mittagssonne. Normalerweise ist die Mittagszeit für Fotografen eher uninteressant. Doch die GoPro Hero 3 hat kein Problem mit solchen Lichtsituationen umzugehen. Wie ich feststellen konnte, eignet sich diese Zeit sogar sehr gut für Luftaufnahmen.

Blick auf einen Teil vom Eigental:

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Die Vollsperrung der Eigentalstrasse wäre natürlich eine tolle Sache für das Naturschutzgebiet. Eines der Hauptprobleme, die jährlich wiederkehrenden Froschwanderungen, wäre so ein für allemal vom Tisch. Im Gegenzug hätten wir dann Täglich einige Tausend Fahrzeuge, die durch die Sperrung nicht einfach verschwinden, sondern über Umwege unter Umständen längere Zeit im Verkehr stehen und dadurch noch mehr Abgase produzieren. (Nein, nicht alle Autofahrer können auf den ÖV umsteigen!)

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die Umweltverschmutzung an Sperren oder Umleitungen hält. Daher würde das Eigental, wenn überhaupt, nur minimal von dem fehlenden Verkehr profitieren. Es stellt sich daher die Frage, ob nicht die vorgeschlagenen Fröschlitunnels und die Beibehaltung der Verbindungsstrasse die bessere Lösung wäre als eine Vollsperrung, welche eine Verkehrsumverteilung in der Umgebung und damit Schleichverkehr mit evt. noch mehr Emissionen auslösen würde?

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Dass solche Betonröhren unter der Strasse (für die Fröschliwanderung) mehrere 100’000 CHF kosten ist für mich nicht nachvollziehbar. Wobei ein Rundummel (Verkehrskreisel) ja anscheinend auch schnell mal eine Million kostet. So gesehen sind die paar 100 Tausender ja auch nicht so viel Geld. Und wenn es schlussendlich nur noch am Geld liegt, würden sicher ein paar Tierfreunde/Naturschutzvereine usw. etwas an die Kosten beisteuern?

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Vielleicht ist die Forderung einer Vollsperrung ja eh nur eine Strategie um wenigstens die Fröschlitunnels zu erhalten. Denn ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass rational denkende Menschen tatsächlich diese durch Steuergelder bezahlte Verkehrsachse sistieren wollen. Wir werden es sehen.

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Was ich an der Eigentalstrasse auch noch feststellte: Fahrradfahrer grüssen keine Fussgänger.
Also einer war ganz freundlich und grüsste mich 🙂

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Trotz der prallen, weissen Sonne leuchtete das Naturschutzgebiet in den schönsten Farben. Dank dem DJI Phantom konnte ich Bilder vom Weiher aufnehmen die sie sonst fast unmöglich sind. Und das ganze von der Strasse aus ohne einen einzigen Strohhalm zu knicken.

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

OK, der Gedanke daran, dass ich einen Flugfehler mache und der Multikopter abstürzt, lies mich den Steuerknüppel ziemlich verkrampft halten. Doch dank der präzisen Flugeigenschaften klappte alles bestens. Ich achte darauf, dass ich solche Überwasserflüge mit möglichst vollem Akku mache.

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Ich habe mir noch 3 weitere Akkus dazu gekauft und damit die gesamte Flugzeit auf 40 Minuten erhöht.
So kann ich mal einen Fotoflug durchführen und dann wieder einen Filmflug.

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Mit nur einem Akku wäre ein Ausflug an eine so schöne Stelle nur von kurzer Dauer. Nach knapp 10 Minuten könnte man wieder zusammenpacken und nach Hause gehen.

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Die Filmaufnahmen werde ich zuerst zusammenschneiden, mit Fotos anreichern und vertonen. Das wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Bei dieser Farbstimmung würde ich den Weiher doch glatt „Goldweiher“ taufen. 🙂

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Ein Blick zum Hof bei Obholz.

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Diese Aufnahme entstand auf der Höhe vom angrenzenden Gerlisberg mit Blick über Bassersdorf

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

Und hier noch einen fantastischen Ausblick zum Gerlisberg. Was für ein wunderschönes Dörfchen. Weit hinten links befindet sich der Flughafen Kloten den man aber von hier nicht sieht.

Eigental (bei Kloten, Nürensdorf und Oberembrach)

 

Die eingangs beschriebenen Anmerkungen wiederspiegeln nur abgeschwächt meine persönliche Meinung und Ansicht zu diesem Thema.

Da ich versuche meinen Blog politisch möglichst neutral zu halten verkneife ich mir deutlichere Worte zum Thema.
Es soll ein Blog mit Schwergewicht zu den Themen Fotografie und Technik bleiben.

Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart.

 

Google Maps Karte vom Eigental:


Größere Kartenansicht

Kommentar verfassen