Fotofreak 2014

Hallo und Willkommen im Jahr 2014 auf fotofreak.ch

An dieser Stelle möchte ich mich bei den vielen Leserinnen und Lesern von meinen Blogberichten bedanken.

Fotofreak 2014

Ohne Euch würde ein Blog nur wenig Sinn machen. Doch nicht ohne Grund gibt es zig’Tausende von verschiedensten Blogs im World Wide Web.

Ich werde öfters gefragt warum ich einen solch riesigen Aufwand betreibe und unzählige Stunden in diesen Blog investiere.

Warum schreibe ich überhaupt Bloggs?

Es gibt verschiedene Motivationen dafür.

Als Technikfreak habe ich schon hunderte von Hilfestellungen, Problemlösungen und Anleitungen im Internet gefunden. Dank diesen Berichten konnte ich Probleme lösen, wofür ich sonst unzählige Stunden investieren hätte müssen. Evt. wäre ich gar nicht zu einer Lösung gekommen.
Als Gegenleistung möchte ich mit fotofreak.ch einen Teil meines Wissens und meiner Erfahrung wiederum anderen „Googlern“ zur Verfügung stellen.

Ein Blog ist seit einigen Jahren eine optimale Plattform um einen Teil meiner Fotos im Web zeigen zu können. Früher ’nötigte‘ man Freunde und Verwandte mit stundenlangen Diashows. Später wurden es dicke Fotoalben, bevor man auf seine Fotos auf unzähligen Web-Plattformen hoch laden konnte. So war ich viele Jahre auf der bekanntesten Fotocommunity Europas (fotocommunity.de) vertreten. Anfangs klickten hunderte von Interessierten auf die Fotos. Mit der Zeit wurden jedoch so viele Bilder hochgeladen, dass man bald in der Menge sang und klanglos unter ging.
Heute kann Jeder selber aussuchen welche Bilder zu welchen Themen man betrachten möchte.

In meinem letzten Job als E-Business Manager setzte ich mich ausgiebig mit Suchmaschinen-Marketing und Suchmaschinen-Optimierung auseinander. So probierte ich den einen oder anderen Kniff zuerst auf meinem Blog aus. Aktuell zählen Blog’s für grössere Firmen zu einer der wichtigsten Marketingmassnahmen. Auch heute halte ich mich auf dem Laufenden zum Thema SEO und SEM.

Um Blogberichte zu publizieren benötigt man ein möglichst spannendes Thema und fundiertes Wissen zum Thema über welches man berichten will. Das Schreiben von Blogberichten zwingt einen Blogger zu Nachforschungen, Experimenten und viel Ausdauer um halbwegs gescheite und vor allem korrekte Inhalte wieder zu geben. Das wiederum bringt einem persönlich weiter.

Und zu guter letzt macht bloggen Süchtig!
Und damit komme ich zu den Hard-Facts. Im Jahr 2013 verfasste ich über hundert neue Berichte. Insgesamt gibt es bereits über 340 Fotofreak Blogs. Im letzten Jahr wurden über 170’000 Seiten abgerufen. Die Personen kamen aus über 130 verschiedenen Ländern.
Der meist abgerufene Bericht ist wie im Vorjahr „TomTom Go 1000 – Akku selbst ersetzen„. Danach folgen diverse Beiträge über den „DJI Phantom Multikopter„. An dritter Stelle folgt ein Bericht über die Olympus OM-D E-M5 Systemkamera.

Neuer Job

Im April 2013 nahm ich eine neue berufliche Herausforderung als Projektleiter für Zutrittssysteme und Zeiterfassungssysteme bei der BSW SECURITY AG an. Die Einarbeitung nahm mehr Zeit in Anspruch als ich dachte und so kam ich etwas weniger zum fotografieren als in anderen Jahren. In der Zwischenzeit bin ich jedoch sehr gut eingearbeitet. Der neue Job macht sehr viel Spass. Es benötigte viel Mut den alten Job aufzugeben und in ein neues Berufssegment einzusteigen. Ich bereue den Entscheid jedoch keine Sekunde! 🙂

2014

Was kommt im Jahr 2014? Diese Frage haben sich in den letzten Tagen wohl viele gestellt.

Lassen wir uns überraschen. Auch dieses Jahr werde ich bestimmt viele neue Berichte zu den Themen Fotografie, Technik, Reisen usw. schreiben. Im letzten Jahr gab es ganz vieles worüber ich berichten wollte und einfach nicht dazu kam. So schrieb ich z.B. noch nichts über das November-Fotoshooting mit Steve Schild. Er ist der einzige Schweizer Kandidat von über 200’000 Bewerbern welcher in die Runde 2 beim Projekt Mars One gekommen ist. Auch über die Hausautomatisierung von Homematic schrieb ich nur ein einziges Mal. Die Themen Zeitraffer und Light Art Painting kamen viel zu kurz.

Auf jeden Fall habe ich schon wieder unzählige Ideen und Projekte im Sinn. Lasst Euch überraschen. Ich freue mich auf jeden Fall auf jede Leserin und jeden Leser welche meinen Blog im 2014 verfolgen.

Alles Gute für’s 2014. Happy new year…

2 thoughts on “Fotofreak 2014”

Kommentar verfassen