Kameravergleich

Es ist mal wieder Zeit für einen Kamera Vergleich.
Wie immer sind meine Tests eher unkonventionell. Testberichte aus dem Labor gibt es ja schon zu genüge.

Als „Fotomodel“ musste eine Analog Balgenkamera von Baldina aus den dreissiger Jahren herhalten.

Balda Baldina

Die Aufnahme entstand im Fotostudio. Belichtet wurde das Objekt mit einer Elinchrom Studioblitzanlage. Als Blitzauslöser diente ein Elinchrom EL Skyport Funksystem. Die Kameras montierte ich jeweils auf ein Manfrotto Stativ.

Heute vergleiche ich eine digitale Kompaktkamera, eine Systemkamera und eine Spiegelreflex Kamera. Man könnte auch einen VW Polo, einen VW Golf und einen Porsche 911miteinander vergleichen.
Die Modelle heissen Olympus Stylus 1, Olympus OM-D E-M5 und Nikon D800.

Der Vergleich

Die Olympus OM-D E-M5 hielt sich in einem früheren Vergleich mit der Nikon 800 sehr gut. Heute habe ich den Vergleich um die im Dezember 2013 neu erschienene Olympus Stylus 1 erweitert.

Verglichen werden jedoch NICHT die Rohbilder, so wie sie aus der Kamera kommen. Warum auch? Ich zeige im Internet ja auch nicht meine unbearbeiteten Ferienbilder.
Zudem sind die Bilder verkleinert und nachgeschärft. Genau so, wie die meisten Bilder im Internet präsentiert werden.

Die Kameras waren alle auf M (Manuell) eingestellt. Blende und Zeit wurden somit von ‚Hand‘ eingestellt. ISO manuell auf den kleinste möglichen Wert (Stylus 1 ISO 100, OM-D ISO 200, D800 ISO 100). Fokussiert wurde im Autofokus Modus.

Polo oder Porsche?

Klar, ich finde es genial wenn der Porsche 911 in nur 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Doch im täglichen Stau kommt man mit dem VW Polo genau gleich schnell zur Arbeit wie mit dem Golf oder dem 911er. Und so ist es auch mit den hier verglichenen Kameras. Die Nikon D800 ist ein geniales Präzisisonsgerät mit einer fantastischen Auflösung von 36 Megapixeln. Doch bei der Bildpräsentation im Internet verkleinert man die Aufnahme auf die selbe Grösse wie die Aufnahme mit der Olympus Stylus 1.

Wovon redet der überhaupt, wird der eine oder andere nun denken. Ich versuche das mit den folgenden drei Bildern zu erklären.
(Bitte Bild anklicken um es in der Original Auflösung zu betrachten.)

Kamera A
Olympus Stylus 1, Olympus OM-D E-M5 oder Nikon D800?
Kamera B
Olympus Stylus 1, Olympus OM-D E-M5 oder Nikon D800?
Kamera C
Olympus Stylus 1, Olympus OM-D E-M5 oder Nikon D800?

 

Welches Bild von welcher Kamera?

Ganz ehrlich, es ist gar nicht so einfach zu erkennen welches Bild mit welcher Kamera aufgenommen wurde? In ein paar Tagen verrate ich die Lösung.

Im folgenden Bild sieht man die drei Aufnahmen direkt nebeneinander. So ist ein Vergleich etwas einfacher.

Kameravergleich
Olympus Stylus 1, Olympus OM-D E-M5 oder Nikon D800?

 

Objektive

Kommen wir noch zu den montierten Pneus an den Autos, äh Pardon, zu den Objektiven der Kameras.

Olympus Stylus 1 – M.Zuiko fix an Kamera, 28 – 300mm (6 – 64,3mm) f 1:2.8

Olympus OM-D E-M5 – M.Zuiko Digital ED, 24 – 100mm (12 – 50mm) f 1:3.5-6.3

Nikon D800 – Nikkor AF-S, 24 – 120mm (24 – 120mm) f 1:4

VW Polo, VW Golf oder Porsche 911?

Ein schneller Porsche hält in der Kurve nicht, wenn er unpassende Reifen montiert hat. Zudem kostet der 911er ein vielfaches von einem Polo. Im Stau kommen beide Fahrzeuge gleich schnell vorwärts. Auf der freien Autobahn geht der Porsche jedoch ab wie eine Rakete und macht unheimlich Spass. Der Golf bietet grossen Komfort und bietet Fahrspass und Komfort.

Fazit

Ich glaube man könnte den Vergleich zwischen Auto und Kamera noch viel weiter treiben. Und das Fazit des ganzen Tests geht in die gleiche Richtung.

Egal welche Kamera man kauft, alle drei Kameras/Autos erfüllen ihre Funktion (Fotografieren / Fahren).
Die grösseren/teureren Modelle bieten mehr Leistung, Funktionen und Komfort (Megapixel / PS, Bilder pro Sekunde / Höchstgeschwindigkeit).
Manche Unterschiede sieht man in den drei Klassen besser, andere weniger (ISO Rauschen / Design, 4 oder 10 Bilder pro Sekunde / 12 oder 8 Sekunden von 0 auf 100)

Für einen Rennfahrer ist der Unterschied zwischen dem Polo und dem 911er existenziell, mit dem Polo kann er kaum gewinnen. Ein Fotograf muss sich bei seiner täglichen Arbeit auf sein Werkzeug verlassen können und setzt eher auf das professionellere Modell, mit der Stylus 1 wird die Hochzeitsreportage zum Flop.
Doch der Hobby Fotograf macht mit seiner Kompaktkamera geniale Ferienfotos und der Arbeiter kommt mit dem Polo zuverlässig zur Arbeit.

– Wenn man nicht Autofahren kann, kommt man weder mit dem VW noch mit dem Porsche am Ziel an. Das ist beim fotografieren es das Selbe.
– Mit den teureren, grösseren Modellen macht das Fotografieren mehr Spass und es ist komfortabler. Beim Auto verhält sich das gleich.
– Nüchtern betrachtet sind die erwarteten Unterschiede oft gar nicht so gros, beim Preis jedoch gut spürbar. In vielen Fällen fährt man mit dem berühmten Kompromiss sehr gut und günstig.

Egal welche Kamera – geniesse das Ergebnis

Wenn ich mir Bilder auf 500px.com betrachte, interessiert mich nicht mit was für einer Kamera die Aufnahme entstand.

Kamera Tests und Vergleiche sind immer interessant. Doch sollte man sich nicht alleine auf Grund von technischen Mess- und Vergleichsdaten für ein Modell entscheiden.
Wichtig sind die Bedürfnisse und das vorhandene Budget.

Natürlich zeigen die drei Kameras unter anderen Aufnahmebedingungen ihre Stärken und Schwächen viel deutlicher. Ich möchte jedoch einmal mehr darauf hinweisen, dass die Foto Ausrüstung viel weniger Gewichtung hat als uns die Kameraindustrie weiss machen will. Trotzdem macht es spass neue Kameras, Objektive und Zubehör auszuprobieren und anzuwenden.

Viel Spass und gut Licht.

Lösung (Nachtrag am 2. Feb. 2014)

Bild A - Olympus Stylus 1
Bild B - Nikon D800
Bild C - Olympus OM-D E-M5



2 thoughts on “Olympus Stylus 1 vs. Olympus OM-D E-M5 vs. Nikon D800”

  1. Hallo Heinz,

    Danke für deine Tests! Ich habe mir jetzt die Stylus gekauft und bin von der Leistung absolut überzeugt. Wenn man manche Tests liest denkt man es gibt nur noch Fotos bei Dunkelheit im Keller. Ich finde das Gesamtpaket der „Kleinen“ einfach überzeugend. Ein echt guter Sucher geniale Bedienbarkeit spitzen Optik.
    Dadurch dass ich als Brillenträger endlich wieder mit Sucher fotografiere hole ich Minimum eine Blendenstufe…..bin quasi mein eigener biologischer Bildstabi.

    Ich hätte übrigens ebenfalls auf Bild A = Stylus B=D800 C=OMD getippt. Einfach aufgrund der Tiefenschärfe.
    Für mich ist der große Schärfebereich der Stylus sowieso sehr positiv da ich sehr viele Landschaften fotografiere.

    Nochmals ganz vielen Dank für deinen „Test“ aus Anwendersicht und viele Grüße aus Vorarlberg

    Jens

Kommentar verfassen