Olympus OM-D E-M5 Firmware 2.0

Am 29. Januar 2014 veröffentlichte Olympus eine neue Firmware für die Olympus OM-D E-M5 mit der vielversprechenden Versionsnummer 2.0.

Eher selten kommt es vor, dass ein Hersteller mit der Firmware den Funktionsumfang einer Kamera erweitert. In der Regel werden eher Softwarefehler behoben oder die Unterstützung für neues Zubehör implementiert. Mit der Version 2.0 liefert Olympus die Erweiterung des ISO Bereiches von 200 auf 100. Und als zweites kann man das Messfeld bei Bedarf verkleinern.

Olympus OM-D E-M5 Firmware 2.0

Die Erweiterung auf ISO 100 ist insofern erfreulich, weil selbst die kleine Olympus Stylus 1 ISO 100 unterstützt.

Wie man die Firmware an der Olympus OM-D aktualisiert habe ich bereits bei einem früheren Update beschrieben.

Nach erfolgreichem Update bestätigt die Olympus Software, dass der Body die aktuelle Version 2.0 hat.

Olympus OM-D E-M5 Firmware 2.0

Vor dem Update machte ich kurz ein iPhone-Foto von der ISO Einstellung:

Olympus OM-D E-M5 Firmware 2.0

Nach dem Update wurde die Auswahl um den Wert LOW erweitert. Das soll laut Olympus der Einstellung ISO 100 entsprechen. Warum nicht gerade 100 geschrieben wurde verstehe ich nicht ganz.

Olympus OM-D E-M5 Firmware 2.0

Was bringt die Erweiterung um ISO 100?

Lichtempfindlichkeit

Die Kamera ist bei ISO 100 weniger Lichtempfindlich als mit ISO 200. Bei lichtstarken Objektiven (z.B. M.Zuiko 17mm / f1:1.8) und hellem Umgebungslicht kommt eine Kamera unter Umständen an die Grenzen mit der Verschlusszeit (z.B. 1/4000 Sek.). Dank einem tieferen ISO Wert kann man ein Bild so unter Umständen trotzdem noch sauber belichten. Die Lichtempfindlichkeit reduziert sich im Verhältnis zu der ISO Zahl. Das bedeutet, dass bei ISO 100 die Lichtempfindlichkeit gegenüber ISO 200 halbiert. Nach oben verhält es sich entsprechend umgekehrt.

Wenn der Sensor immer noch überbelichtet wird kann man den ISO Bereich mit Hilfe von Graufiltern (ND Filter) nochmals erweitern. Damit erreicht man z.B. dass man einen Wasserfall selbst bei Tageslicht mehrere Sekunden lang belichten kann (=verschwommenes Wasser).

Bildrauschen

Zum anderen reduziert sich das Bildrauschen um so niedriger die ISO Zahl ist. Oder umgekehrt betrachtet, um so höher die ISO Empfindlichkeit eingestellt wird, um so grösser wir das Bildrauschen. (Wikipedia: ISO und Bildrauschen)

Fokus Messfelder

Auch vom der AF-S Autofokus Feld Matrix machte ich vor dem Update ein Foto:

Olympus OM-D E-M5 Firmware 2.0

Nach dem Update kann man die Grösse der Autofokus Felder verkleinern:

Olympus OM-D E-M5 Firmware 2.0

Hintergrund dieser Erweiterung ist klar. Durch die Verkleinerung der Felder kann man noch präziser auf einen Punkt fokussieren als zuvor. Die Umsetzung wurde relativ einfach realisiert. Die Felder wurden nur verkleinert aber nicht vermehrt. Daher entstehen gegenüber den grossen Messfeldern kleine Lücken wo man nicht fokussieren kann. Durch das leichte schwenken der Kamera kann man mit diesem kleinen Manko jedoch gut umgehen.

Was die Anpassungen in der Praxis bringen wird sich bei den nächsten Tests noch zeigen.

Kommentar verfassen