Es geht immer mehr in den Norden und so wird es schwieriger eine funktionierende Internet Verbindung zu finden.

Unsere Route führte uns von Inverness nach Brora. Wie immer machten wir einen Stop um die wunderschöne Landschaft zu geniessen.

Ich musste jedoch feststellen, dass es sehr schwierig ist die Eindrücke fotografisch festzuhalten. Denn eigentlich ist die ganze Fahrt wie ein Foto ans andere angereiht.

Schottland Tag 5
Schottland Tag 5 – Cromatry Firth

Dieses riesige Schiff beeindruckte mich sehr. Erst am Bildschirm entdeckte ich, dass ich ja zwei Schiffe fotografierte. Gesehen? Was dieses Schiff wohl für eine Funktion hat? Sieht irgendwie wie riesige Kabelrollen aus. Evt. verlegen die Unterwasser Kabel damit?

Schottland Tag 5
Schottland Tag 5 – Monstermaschine

Dann zeigte uns die Schottische Armee was sie drauf hat. Wir mussten schmunzeln und dachten an unseren Grippen, den wir erst vor kurzem ablehnten. Die Jets flogen sehr tief und kreisten eine ganze weile über uns. Hier gibt es viel Platz um sich mit solchen Düsenjets auszutoben.

Schottland Tag 5
Schottland Tag 5 – Schottische Version vom Grippen

Ein weiteres Kuriosum trafen wir auf dem Pictish Trail an. Ein einzelner Stein eingepackt in Glas. Die Türe war verschlossen und so konnten wir den Stain durch die Scheibe betrachten. Leider müssen solche Zeitdokumente vor unvernünftigen Touristen geschützt werden. Auf der Beschriftungstafel stand, dass die Inschriften ca. 1200 Jahre alt sind. Da wäre es schade wenn ein Tourist seine Initialen einritzen würde.

Schottland Tag 5
Schottland Tag 5 – Alter Stein in Glas eingehüllt

Etwas weiter unten gab es noch einen Strand. Der Strand erhielt sogar einen Award. Na ja, hier werden anscheinend viele Awards verteilt. Leider gibt es auch in Schottland Littering. Wir sahen immer mal wieder Bierdosen und Plastikflaschen rum liegen. Auch wenn es in Schottland nicht so viele Abfallkübel wie an anderen Orten gibt sollte man den Abfall nicht einfach wegschmeissen.

Schottland Tag 5
Schottland Tag 5

Zwischendurch machten wir immer wieder kleine Abstecher. Eigentlich wollte ich nur kurz eine Brücke fotografieren. Ein paar Radfahrer die ihre Fahrräder eine Stahltreppe hoch schleppten, machten uns jedoch gwundrig. Und so machten wir einen kleinen Tripp in Richtung Carbisdale Castle. Natürlich machten wir auch Bilder vom Schloss. Bilder dazu wird es bestimmt noch geben. Doch wir genossen vor allem auch die tolle Landschaft und das tolle Wetter. Da werden selbst Bäume zu tollen Kunstwerken.

Schottland Tag 5
Schottland Tag 5 – Nähe Carbisdale Castle

Das Dunrobin Castle steht bei vielen auf der Besuchsliste. Auch dieses Schloss ist sehr gut erhalten. Unheimlich, es beherbergt über 180 Zimmer! Einige der unglaublich gut erhaltenen Zimmer konnten wir besichtigen. Leider durften wir auch hier die Räume nicht fotografieren. Darum ’nur‘ ein Blick von der Gartenanlage auf das riesige Schloss.

Schottland Tag 5
Schottland Tag 5 – Dunrobin Castle

Nur 100 Meter von unserer 4 Stern Unterkunft in Brora lag der Strand vom Loch Brora. Auch dieser Strand trägt einen Award. 🙂

Beim Bezug des Zimmers wurden wir wegen dem Nachtessen gefragt. Wir lehnten ab. Doch in Brora war kein einziges Restaurant zu finden. So fuhren wir 10 km weiter wo wir ein kleines Familien Restaurant fanden. Das Essen war frisch zubereitet.

Schottland Tag 5
Schottland Tag 5 – Loch Brora

Wir genossen die luxuriöse Unterkunft. Am folgenden Morgen sass neben uns der Mitinhaber des Hotels am Frühstückstisch. Er genoss es sichtlich unseren Gesprächen zu lauschen und outete sich erst etwas später als Schweizer. Er kommt schon seit 24 Jahren hierher um nach seinem Hotel, das er mit einem Schottischen Geschäftspartener führt, zu schauen.

Brora schien uns vor allem eine Golfer Destination zu sein. Denn zwischen dem Hotel und dem Strand lag ein Golfplatz. Ansonsten gab es nur wenig zum entdecken.

Schottland Tag 5
Schottland Tag 5 – Fitbit keine 15’000 Schritte geschafft

Diesesn Tag waren wir nicht sehr sportlich. Aber 15’000 Schritte sind ja auch ok.

Schottland Tag 5
Schottland Tag 5 – Inverness – Brora

Nun haben wir unseren nördlichsten Punkt unserer Reise erreicht. Es geht langsam in Richtung Westen.

Kommentar verfassen