Diese Woche testete ich die iPhone/iPad App HOLOGRAPHIUM. Mit dieser App ‚kann‘ man Texte oder Symbole live in ein Photo rein projizieren.

Funktion

Eine separate Kamera (nicht die vom iPad oder iPhone) wird auf ein Stativ gestellt. Nun gibt man in Holographium einen Text ein den man auf das aufzunehmende Bild projizieren will. Ich entschied mich für „fotofreak.ch“. Die Schriftart kann dabei nicht verändert werden. Es gibt nur diese eine Schriftart.

Holographium App für iPhone/iPad

Es stehen nur 9 unterschiedliche Farbflächen zur Verfügung in welcher man den Text einfärben kann. Dann wählt man die ‚Tiefe‘ des 3D Effektes. Zu letzt wird die Vorlaufzeit und die Projektionszeit eingestellt.

Nun löst man die Aufnahme der Kamera aus. Am besten stellt man den Auslöser auf 2 – 5 Sek. Aufnahmeverzögerung ein. So bleibt genügend Zeit um sich vor der Kamera zu positionieren. Ein Fingertipp auf das iPad lässt die Projektion des 3D Textes starten. Mein Schriftzug benötigt 4 Sekunden für die Wiedergabe. Nun bewegt man das iPad in gleichmässigem Tempo, leicht schräg zur Kamera gerichtet, von Links nach Rechts. Die Kamera soll etwas länger belichten als die Zeit die für das Hologramm benötigt wird. Damit man die Umgebung jedoch auch noch erkennt, muss man entsprechend länger belichten.

Das Ergebnis sieht dann so aus:

Lightpainting mit Holographium App
Erste Versuche im Wohnzimmer

 

Nach etwas Übung bekommt man das Gefühl wie schnell man das iPad vor der Kamera bewegen muss.

Lightpainting mit Holographium App

Wer den Anspruch hat einen deutlichen, scharfen Schriftzug zu projizieren der wird so wie ich von der App enttäuscht sein.

Lightpainting mit Holographium App

Dazu kommt, dass auch der Dunkle Teil von iPad trotz Schwarz ebenfalls ein wenig leuchtet. Und so sieht man im Hintergrund ein leichtes, fleckiges Schimmern.

Lightpainting mit Holographium App

Nebst dem Text stehen vier ‚graphische‘ Schriftzüge resp. Symbole zur Verfügung. Als ich mir die App kaufte meinte ich dass hier eine grosse Menge an Symbolen zur Verfügung gestellt wird. Aber das ist alles! Es gibt zwar die Möglichkeit eigene Grafiken zu laden. Doch die Ergebnisse überzeugten mich in keiner Art und Weise.

Holographium App für iPhone/iPad

 

Und so sieht dass Ergebnis mit den fünf kurligen Figuren aus, aufgenommen in unserer Küche:

Lightpainting mit Holographium App

Wie beim Schriftzug benötigt es ein wenig Übung um eine halbwegs scharfe Zeichnung zu schaffen.

Lightpainting mit Holographium App

Am besten man führt das iPad z.B. auf einer Tischkante entlang. Doch auch das ist nicht so einfach.

Lightpainting mit Holographium App

Die Projektion wirkt mal abgehackt, mal heller, mal dunkler aber niemals schön.

Lightpainting mit Holographium App

Mit der „Monster SOUP“ klappte es auch nicht besser.

Lightpainting mit Holographium App

Und nach dem Versuch mit einer eigenen Grafik (das sollte ein Stuhl darstellen) war meine Meinung zur App festgelegt.

Lightpainting mit Holographium App

 

Fazit

Die 3D Hologramm – Lightpainting App für das iPad oder iPhone ist ein Flop. Für 5 Franken darf man eine ausgereifte App mit einem anständigen Funktionsumfang (Farben, Schriften, Symbolbibliothek) erwarten. Dies wird in keiner Art und Weise erfüllt.

Das ‚Sonderangebot‘ zwei Apps für eine ist zudem eine Mogelpackung. „Holographium Mini“ kann einfach nur Texte projizieren und ist somit ein 1:1 Abklatsch der Version „Holographium“ mit reduziertem Funktionsumfang. Wenn ich also schon die ‚grosse‘ Version kaufe bringt mir die Mini Version überhaupt keinen Mehrwert.

Die Idee ist originell jedoch stümperhaft umgesetzt. Daher gibt es für diese App ganz klar keine Kaufempfehlung!

One thought on “Lightpaint App Holographium – ein grosser Flop”

Kommentar verfassen