Tücken der Eventfotografie – Meine Erfahrung an der MarstronautNight (Mars One)

Seit Steve Schild sich für die Mars One Mission beworben hat, verfolge ich dieses Projekt mit viel Interesse und Bewunderung.

Im November 2013 führte ich ein Fotoshooting mit Steve durch. Darauf folgte die Anfrage, ob ich die MarstronautNight fotografisch dokumentieren würde. Die Zusage war schnell ausgesprochen. :-)

Doch was bedeutet es überhaupt einen solchen Event fotografisch zu begleiten?

Am 27. Februar postete ich folgendes Foto bei Facebook, nachdem ich meine Fotoausrüstung für den Event bereit gestellt hatte:

Fotoausrüstung für Reportagefotografie Weiterlesen

Olympus Stylus 1 – Videoanleitung

Ende 2013 berichtete ich zum ersten Mal über die neu erschienene Kompaktkamera Olympus Stylus 1.

Die Stylus 1 ist eine optimale Reisekamera resp. eine perfekte “immer dabei” Kamera. Aktuell werden wir förmlich torpediert mit neuen Modellen. So kündigte Olympus vor wenigen Tagen die Olympus OM-D E-M10 an. Diese Kamera positioniert sich zwischen der Olympus Stylus 1 und der Olympus OM-D E-M5. Nach oben wird die Serie mit der Olympus OM-D E-M1 aufgewertet.

Die Stylus 1 steht als kleinste der Serie trotzdem nicht im Schatten der grossen OM-D Modelle. Die Bilder lassen sich durchaus sehen wie ein kleiner Vergleich mit der OM-D E-M5 und der Nikon D800 zeigt.

Die Bedienung der Stylus 1 ist stark an die OM-D Serie angelehnt was einen Aufstieg in die Systemkamera – Liga einfach macht.
Auf Youtube zeigt “Ralfs Foto-Bude” in seinen Videotutorials, was die kleine Stylus 1 so alles bietet:

Und in einem zweiten Clip werden ein paar Tips und Tricks der Olympus Stylus 1 verraten:

Vielen Dank an Ralf für diese Ausführlichen Videoclips. Wenn ich bedenke wie lange ich an meinen Blogs schreibe. Ein über 30 Minuten dauerndes Videoclip benötigt bestimmt ein vielfaches an Zeit. Respekt!

Olympus Stylus 1 Makro

Bei Gelegenheit werde ich noch ein paar Makro Aufnahmen mit der Stylus 1 machen und hier präsentieren.

Firmware Update 2.0 für Olympus OM-D E-M5

Zudem werde ich in den nächsten Tagen das neue Firmware Update für die Olympus OM-D E-M5 ausprobieren.
Einerseits wurde der ISO Bereich von ISO 200 auf ISO 100 erweitert. Zudem wurde das Autofokus Feld verkleinert damit man noch präziser scharf stellen kann.

Faszination Unterwasserfotografie

Ein Thema welches ich vermutlich nie selber ausprobieren werde: Unterwasserfotografie

Alles was mehr als 30cm unter Wasser ist, macht mir ziemlich Angst. So werde ich kaum je in einen Taucheranzug schlüpfen und Unterwasser Aufnahmen machen. Aber Egal, dafür gibt es genügend Profis welche dieses Thema beherrschen. Um so faszinierter betrachte ich zwischendurch Fotos die Unterwasser gemacht wurden.

Unterwassefotografie

Herbert Frei stellt uns eine 80 Seiten umfassende Dokumentation mit seinem Wissen zum Thema Unterwasser Fotografie gratis zum Download zur Verfügung.
Im PDF “Einführung in die Unterwasserfotografie” beschreibt Frei die Grundlagen der Unterwasserfotografie und vermittelt einiges Wissen zu den Themen Kamerawahl, Unterwasser Gehäuse, Unterwasser Blitzen und vieles mehr.

Unterwassefotografie

 

Bei den Kamerasystemen geht Frei auch auf die Systemkameras ein. Unter anderem ist auch die Olympus OM-D ein Kandidat für ins Unterwasser Gehäuse.

Unter Wasser gelten einige andere Regeln als in der klassischen Fotografie. So verrät uns Frei, dass man die Farbe Rot ohne in einer Distanz von 5 Metern nicht mehr wahrnehmen kann.

Eine spannende Dokumentation die auch für nicht-Taucher ganz interessant sein kann.

Quelle: Sonne und Strand Ferienhausvermittlung – http://www.sonneundstrand.de/unterwasserfotografie/

Homepage von Herbert Frei – http://www.underwaterpics.de

Bildbearbeitung ‘Extrem’ mit Adobe Lightroom

Per Zufall bin ich auf den Youtube Videokanal von Serge Ramelli gestossen.

Serge Ramelli – Fotograf und Bildbearbeiter aus Paris

Serge erklärt in einigen seiner Tutorials, wie man Bilder in Lightroom extrem aufwerten kann. In seiner Bearbeitungstechnik erkenne ich diverse Tipps und Tricks die ich selber anwende. Insbesondere wenn ich Reisefotos für meine Fotobücher bearbeite, wende ich solche Techniken an.

Das ultimative Urlaubsfoto

Gerade im Urlaub kann man nicht immer zu den besten Tages- oder Nachtzeiten die Objekte der Begierde besuchen und fotografieren. Dazu fehlt schlicht die Zeit. Darum ‘knipst’ man halt auch mal während der prallen Mittagssonne, bei starker Bewölkung oder gar bei Regen.
Berufsfotografen investieren für ihre ultimativen Aufnahmen zum Teil mehrere Wochen.
Doch bei 4 Wochen Urlaub im Jahr will man kaum zwei Wochen Zeit investieren um schlussendlich nur ein einziges Knallerbild mit nach Hause zu bringen.

Genau da kommt die Bearbeitungstechnik von Serge zum Zuge um aus dem Urlaubsschnappschuss ein tolles Wandposter zu kreieren.

Video Tutorial – Bildbearbeitung mit Adobe Lightroom

Probiert es selber aus, es macht unheimlich viel Spass …

… und nun Film ab:

Homepage von Serge Ramelli

Zum Schluss noch eine Anmerkung zum Thema Bildbearbeitung

Sehr viele wenden oben genannte Bildbearbeitungstechnik bereits für ihre (Urlaubs)Fotos an. Für mich ist es dabei sehr wichtig, dass man zur Bild – Nachbearbeitung steht. Wenn also jemand fragt ob das Bild so aufgenommen wurde, darf man doch ohne schlechtes Gewissen dazu stehen, dass das Bild nachbearbeitet wurde.
Gerade die von Serge erklärten Bearbeitungstechniken erkennt man mit etwas Übung bei anderen Fotos. Schaut beim nächsten Knallerbild mal etwas genauer hin. Welche Technik wurde angewendet?